Veranstaltungen

Führung durch die Ausstellung “Landschaften im Wandel”

Am Dienstag, dem 15. November 2016, führte  Dr. Walter Landi, Vorstandsmitglied des Museumsvereins und einer der Kuratoren, eine stattliche Gruppe von Vereinsmitgliedern im Stadtmuseum Bozen durch die Ausstellung "Landschaften im Wandel. Archivarische Streiflichter aus acht Jahrhunderten". Bei seinen Ausführungen und Erklärungen ging er besonders auf die einzelnen Punkte und Aspekte dieser Sonderausstellung,die das Südtiroler Landesarchiv zu [...]

Weiterlesen

Führung durch die Ausstellung Vom Ende der schönen Welt

RA Dr. Arnoldo Loner führte am Samstag, den 28.Mai 2016 um 10.30Uhr den Museumsverein durch die sehenswerte Ausstellung „Vom Ende der schönen Welt – Tiroler Landschaftsgraphik vor der Moderne“ auf Schloss Tirol. Gezeigt wurden über 80 reizvolle Ansichten  Alttirols  aus seiner Sammlung. Dr. Loner gab dabei einen Überblick über seine Sammlertätigkeit und erklärte kenntnisreich die [...]

Weiterlesen

Führung durch die Ausstellung Der Schatzhalter

RA Dr. Arnoldo Loner  erklärte sich liebenswürdigerweise bereit,  am Dienstag, den 12.April 2016 um 17 Uhr den Museumsverein durch die sehenswerte Ausstellung „ Der Schatzbehalter 1491 – ein typographisches Juwel“ im Domschatzmuseum zu führen, und besprach mit tiefer Kenntnis der Materie und großer Begeisterung die ausgestellten Blätter aus seiner Sammlung.    

Weiterlesen

Herbstkulturfahrt 2016

Die viertägige Herbstkulturfahrt führte vom 29. September bis 2. Oktober 2016 in eine der schönsten Regionen Italiens, nach Umbrien abseits der üblichen Tourismusrouten: Todi, Spoleto, Bevagna, Spello, Trevi, Montefalco warteten neben anderen Zielen mit ihren reichen Sehenswürdigkeiten aus Römerzeit, Mittelalter und Renaissance auf. In Todi, dem antiken Tuder oder Tular, was „Grenze“ bedeutet und daran erinnert, dass die Stadt [...]

Weiterlesen

Frühlingskulturfahrt 2016

Die diesjährige Frühlingsfahrt führte nach Ferrara und sah ein interessantes, reichhaltiges Programm vor. Die Stadtführung  begann mit einem Spaziergang zum Kloster Sant’Antonio in Polesine, das bis heute die Ruhe und Abgeschiedenheit bewahrt hat, die es ursprünglich innehatte, als es sich auf einer Insel mitten im Po befand. Anschließend ging es zum Palazzo Schifanoia, wo die berühmten [...]

Weiterlesen

Führung durch die Ausstellung “Kleiner König”

Am Donnerstag, den 11. Februar 2016 führt um 15.00 Uhr Frau Johanna von Call im Stadtmuseum durch die Christkindelausstellung "Kleiner König", die ausgewählte Objekte aus ihrer Sammlung, ergänzt durch einige Exponate aus dem Bestand des Museumsvereins Bozen, umfasst und Einblick in die Klosterarbeit bietet. Da die Führung liebenswürdigerweise eigens für die Museumsvereinsmitglieder gemacht wird, wird [...]

Weiterlesen

Herbstfahrt 2015

Die diesjährige dreitägige Kulturreise vom 9. bis 11. Oktober  führte  in die westböhmische Metropole Pilsen (Plzen),   Kulturhauptstadt Europas 2015. Die Stadt wurde 1295 in einem flachen Becken am Zusammenfluss von vier Flüssen (Radbusa, Mies, Angel und Uslawa) gegründet und entwickelte sich dank der günstigen Lage an der Kreuzung verschiedener Handelswege bald zum bedeutenden Kultur- und Handelszentrum. [...]

Weiterlesen

Frühlingsfahrt 2015

Der Museumsverein Bozen unternahm heuer unter der sachkundigen Führung des Kunsthistorikers Mag. Hanns-Paul Ties eine Fahrt in die Valpolicella, die nicht nur für Weinkenner einen klangvollen Namen hat, sondern auch ein uraltes Siedlungsgebiet mit reichem Kulturgut ist, und besichtigte dort sowie in der Valpantena  drei „Ville Venete“: die Villa della Torre in Fumane, deren Baugestalt sich an die römisch-antike Villenarchitektur anlehnt und [...]

Weiterlesen
Page 2 of 3123
  • Bericht des Museumsvereins zu seinem 10 jährigem Bestehen, 1892

    „Als der Museumsverein Bozen als Nachfolger und Erbe des „Christlichen Kunstvereines“ vor 10 Jahren unter dem Protectorate Sr. Kais. Hoheit des durchlauchtigsten Herrn Erzherzog Heinrich ins Leben gerufen wurde, geschah dies in der Absicht, in ihm einen Wächter zu bestellen, dessen Beruf und eigenstes Interesse es sein sollte, der grenzenlos überhandnehmenden Verschleppung einheimischer Kunstwerke und Denkwürdigkeiten entgegenzutreten und diese nach Möglichkeit für immer in unserer Gegend zu halten. Zugleich sollte der Verein es sich angelegen sein lassen, die in unserer Gegend noch befindlichen Kunstsachen durch temporäre Ausstellungen dem Publikum zugänglich und dieses mit Werken alter und neuer, einheimischer und fremder Meister thunlichst bekannt zu machen und dadurch auf Weckung und Förderung des Kunstsinnes wohlthätig einzuwirken.“ (aus: Bericht des Museumsvereins zu seinem 10 jährigem Bestehen, 1892, zit. in Festschrift 100 Jahre Museumsverein Bozen)

  • Die Sammlungen des Museumsvereins

    Die Bestände des Bozner Stadtmuseums sind zum größten Teil Eigentum des Museumsvereins. Es handelt sich dabei um eine der bedeutensten kunsthistorischen Sammlungen im historischen Tirol, die in mehr als 125 Jahren Vereinsgeschichte zusammengetragen wurde. Einen kleinen Teil möchten wir auf diesen Seiten zeigen.