Veranstaltungen

Frühlingskulturfahrt 2019 Weimar – Erfurt – Leipzig – Naumburg – Freyburg

REISE DES MUSEUMSVEREINS BOZEN
WEIMAR-ERFURT-LEIPZIG-NAUMBURG-FREYBURG
vom 1. bis 5. Mai 2019

1. Tag Anreise nach Weimar (ca. 677 km)
Um 06.00 Uhr Abfahrt vom Zugbahnhof und um 06.10 Uhr vom Mazziniplatz. Fahrt über München und Nürnberg nach Weimar mit Ankunft am späteren Nachmittag. Beziehen des Hotels, Abendessen und Übernachtung.

2. Tag Weimar-Erfurt (ca. 47 km)
Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Altstadtrundgang: Marktplatz, Stadtschloss, Stadtkirche St. Peter und Paul, Theaterplatz, Schillers Wohnhaus, Goethes Wohnhaus, flankierend Park an der Ilm und Goethes Gartenhaus, Platz der Demokratie, Herzogin Anna Amalia Bibliothek, Fürstenhaus. 2019 findet das 100-jährige Gründungsjubiläum mit Eröffnung des neuen Bauhaus Museums in Weimar statt, welches Sie besuchen.
Nach einem leichten Mittagessen im Traditionsrestaurant Sächsischer Hof Fahrt nach Erfurt, Hauptstadt von Thüringen, und Besuch der historischen Altstadt. Zu Zeiten Luthers gab es in Erfurt 55 Kirchen und 11 Klöster. Sie sehen den Dom St. Marien, in dessen Chor Luther zum Priester geweiht wurde. Weiter führt der Rundgang zum Fischmarkt und zu der berühmten Krämerbrücke bis hin zum Augustinerkloster, wo Luther von 1505 bis 1511 als Mönch lebte. Nach dem Besuch des Klosters Rückfahrt nach Weimar, Abendessen und Übernachtung.

3. Tag Leipzig (ca. 250 km)
Heute unternehmen Sie einen ganztägigen Ausflug nach Leipzig. Zunächst erkunden Sie die Altstadt. Sie sehen die Mädlerpassage, den Augustusplatz mit Oper und Gewandhaus, den Marktplatz mit dem Alten Rathaus und der Alten Waage sowie die Nicolai- und Thomaskirche. Leichtes Mittagessen im historischen Auerbachs Keller. Der seit 1525 bestehende Weinkeller verdankt seinen legendären Ruf dem Fassritt in Goethes „Faust“. Hier verbrachte Goethe während seiner Studentenzeit so manchen langen Abend.
Am Nachmittag erkunden Sie die Stadt außerhalb des Innenstadtrings. Die Fahrt führt Sie unter anderem vorbei an der Arena, durch Gohlis, vorbei am Rosenthal und dem Leipziger Zoo, über den Bayrischen Bahnhof, die Alte Messe bis hin zum Völkerschlachtdenkmal. Anschließend Besuch des Grassi-Museums für angewandte Kunst (ohne Führung). Es lädt zu einer Reise durch 3000 Jahre Kunst- und Kulturgeschichte ein und reiht sich weltweit unter die führenden Museen für Angewandte Kunst ein (europäisches und außereuropäisches Kunsthandwerk von der Antike bis zur Gegenwart).
Anschließend Rückfahrt nach Weimar, Abendessen und Übernachtung.

4. Tag Naumburg-Freyburg (ca. 120 km)
Fahrt nach Naumburg und Besichtigung der Altstadt. Der Rundgang führt über den prächtigen Naumburger Marktplatz durch die verwinkelten Gassen der Altstadt, wo Sie die mittelalterliche Geschäftigkeit der einstigen Messestadt erahnen können. Sie besichtigen das Marientor, eines der wenigen erhaltenen Doppeltoranlagen Mitteldeutschlands, und hören Geschichten und Sagen aus der fast tausendjährigen wechselvollen Historie der Stadt. Bei der anschließenden Domführung erleben Sie die Einzigartigkeiten des Naumburger Doms. Schwerpunkte der Führung sind die aus der Mitte des 13. Jahrhunderts überlieferten Arbeiten des "Naumburger Meisters". Ausführlich werden die wirklichkeitsnah gestalteten Passionsreliefs am Westlettner sowie die Stifterfiguren im Westchor erklärt. Dabei steht natürlich der Mythos der berühmtesten Stifterfigur Uta von Naumburg im Mittelpunkt.
Leichtes Mittagessen im Gasthaus „Zur Henne“.                                                                                        Am  Nachmittag Besuch des historischen Stadtkerns von Freyburg. Bei einem Rundgang durch die Altstadt wird Ihnen der historische Stadtkern mit der fast vollständig erhaltenen Stadtbefestigung gezeigt sowie die Erinnerungsstätten des großen Turnvaters Friedrich Ludwig Jahn und die St. Marienkirche. Bereichert wird die Führung mit Berichten zu den bedeutendsten Persönlichkeiten der Stadt und der 1.000-jährigen Geschichte des Weinbaus im Weinanbaugebiet Saale-Unstrut. Rückfahrt nach Weimar, Abendessen und Übernachtung.

5. Tag Rückreise
Nach dem Frühstück treten Sie die Rückreise an. Ankunft in Bozen am Abend.
- Programmänderungen vorbehalten-

Preis pro Person im Doppelzimmer:  EUR 770.-
Einzelzimmerzuschlag:   EUR 110.-
(bei mind. 30 Teilnehmern)

Im Reisepreis enthaltene Leistungen:
• Moderner Reisebus für die gesamte Dauer der Reise
• 4 Übernachtungen im Hotel 4****  in Weimar
• 4 Abendessen im Hotel
• 3 leichte Mittagessen in Gasthöfen inkl. 0,2 l Wein und 0,25 l Wasser
• Eintrittsgelder: Bauhaus Museum in Weimar, Dom St. Marien und Augustiner Kloster in Erfurt, Grassi Museum in Leipzig, Dom in Naumburg
• Durchgehende Deutsch sprechende Reiseleitung während der Besichtigungen an Tag 1, 2 und 3
• Örtliche Führung im Bauhaus Museum in Weimar, im Dom St. Marien und im Augustiner Kloster in Erfurt, im Dom in Naumburg
• Kopfhörer während der Besichtigungen von Tag 2 bis 4
• Reiseversicherung (Krankheit, Unfall)

Im Reisepreis nicht enthaltene Leistungen:
- Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
- Trinkgelder
- Persönliche Extras
- Alles, was nicht unter „Leistungen“ angeführt

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung: EUR 38.- pro Person

Anmeldungen sind ab sofort möglich, solange Plätze verfügbar sind und bis spätestens
                                                                  1. März 2019

Telefonische Anmeldung unbedingt erforderlich:                                                              Reisebüro  Schenker                                                                                                                              J. Ressel Straße 2 F
39100 Bozen
Tel. 0471 549761
michaela.mair@dbschenker.com

Zahlung: nach telefonischer Anmeldung auf das Konto des Reisebüros Schenker. Die Anmeldung hat erst nach erfolgter Zahlung Gültigkeit.
Schenker Italiana Spa – Reisebüro – J. Ressel Str. 2 – 39100 Bozen
BANCA INTESA SAN PAOLO SPA
Filiale 11622 Mailand Str. – 39100 Bozen
IBAN: IT56 M030 6911 6221 0000 0002 702
BIC : BCITITMM

Kennwort: „Weimar“

Für die Reise benötigen Sie eine gültige Identitätskarte.

Die Reise ist den Mitgliedern des Museumvereins vorbehalten.

Dieser Preis wurde auf der Basis von mind. 30 Teilnehmern und aufgrund der heute gültigen Kurse und Tarife berechnet und unterliegt daher Schwankungen, die sich bis zur Abreise ergeben könnten. Mm November 2018

Reisebedingungen:
Ein Rücktritt von einer Reise muss immer schriftlich erfolgen. Maßgeblich ist der Eingang bei uns:
Es entstehen folgende Stornogebühren:
Ab Anmeldung bis zum 60. Tag vor Anreise 10% des Reisepreises
Vom 59. bis 45. Tag vor Reiseantritt 30% des Reisepreises
Vom 44. bis 30. Tag vor Reiseantritt 50% des Reisepreises
Vom 29. bis 15. Tag vor Reiseantritt 70% des Reisepreises
Ab dem 14. Tag  vor Reiseantritt 100% des Reisepreises

 

 

  • Bericht des Museumsvereins zu seinem 10 jährigem Bestehen, 1892

    „Als der Museumsverein Bozen als Nachfolger und Erbe des „Christlichen Kunstvereines“ vor 10 Jahren unter dem Protectorate Sr. Kais. Hoheit des durchlauchtigsten Herrn Erzherzog Heinrich ins Leben gerufen wurde, geschah dies in der Absicht, in ihm einen Wächter zu bestellen, dessen Beruf und eigenstes Interesse es sein sollte, der grenzenlos überhandnehmenden Verschleppung einheimischer Kunstwerke und Denkwürdigkeiten entgegenzutreten und diese nach Möglichkeit für immer in unserer Gegend zu halten. Zugleich sollte der Verein es sich angelegen sein lassen, die in unserer Gegend noch befindlichen Kunstsachen durch temporäre Ausstellungen dem Publikum zugänglich und dieses mit Werken alter und neuer, einheimischer und fremder Meister thunlichst bekannt zu machen und dadurch auf Weckung und Förderung des Kunstsinnes wohlthätig einzuwirken.“ (aus: Bericht des Museumsvereins zu seinem 10 jährigem Bestehen, 1892, zit. in Festschrift 100 Jahre Museumsverein Bozen)

  • Die Sammlungen des Museumsvereins

    Die Bestände des Bozner Stadtmuseums sind zum größten Teil Eigentum des Museumsvereins. Es handelt sich dabei um eine der bedeutensten kunsthistorischen Sammlungen im historischen Tirol, die in mehr als 125 Jahren Vereinsgeschichte zusammengetragen wurde. Einen kleinen Teil möchten wir auf diesen Seiten zeigen.