Herzlich willkommen auf den Seiten des Museumsvereins Bozen!

Museumsverein Bozen

Der Verein wurde 1882 von kunstinteressierten Bozner Bürgern gegründet, um der damals wie heute drohenden Gefahr eines Ausverkaufs heimischer Kunstwerke in das Ausland zu begegnen. Der Verein baute mit Hilfe von Spenden aus der Bozner Bürgerschaft eine umfangreiche Sammlung von kunsthistorischen, volkskundlichen und religiösen Kunstwerken auf, die vom Mittelalter bis in die Neuzeit reicht und in Südtirol einzigartig ist. Bis heute arbeitet der Museumsverein Bozen daran, Kunstwerke unserer Heimat zu sammeln, vor dem Verfall zu bewahren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

  • Frühjahrskulturfahrt 2017

    DIE CIOCIARIA,EIN LAND ZWISCHEN ZWEI ANTIKEN WELTEN    Es ist nicht leicht, die Ciociaria zu erklären. Es ist das Land der Zyklopen und der großen Patrizierfamilien, die das Gebiet zwischen den zwei antiken Welten, Rom und Neapel, mit Kunst und Geschichte füllten. Reich an Geschichte mit seinen Zyklopenmauern aus vorrömischer Zeit, mit seinen mittelalterlichen Vierteln und [...]

  • Führung durch die Ausstellung “Landschaften im Wandel”

    Am Dienstag, dem 15. November 2016, führte  Dr. Walter Landi, Vorstandsmitglied des Museumsvereins und einer der Kuratoren, eine stattliche Gruppe von Vereinsmitgliedern im Stadtmuseum Bozen durch die Ausstellung "Landschaften im Wandel. Archivarische Streiflichter aus acht Jahrhunderten". Bei seinen Ausführungen und Erklärungen ging er besonders auf die einzelnen Punkte und Aspekte dieser Sonderausstellung,die das Südtiroler Landesarchiv zu [...]

  • Bericht des Museumsvereins zu seinem 10 jährigem Bestehen, 1892

    „Als der Museumsverein Bozen als Nachfolger und Erbe des „Christlichen Kunstvereines“ vor 10 Jahren unter dem Protectorate Sr. Kais. Hoheit des durchlauchtigsten Herrn Erzherzog Heinrich ins Leben gerufen wurde, geschah dies in der Absicht, in ihm einen Wächter zu bestellen, dessen Beruf und eigenstes Interesse es sein sollte, der grenzenlos überhandnehmenden Verschleppung einheimischer Kunstwerke und Denkwürdigkeiten entgegenzutreten und diese nach Möglichkeit für immer in unserer Gegend zu halten. Zugleich sollte der Verein es sich angelegen sein lassen, die in unserer Gegend noch befindlichen Kunstsachen durch temporäre Ausstellungen dem Publikum zugänglich und dieses mit Werken alter und neuer, einheimischer und fremder Meister thunlichst bekannt zu machen und dadurch auf Weckung und Förderung des Kunstsinnes wohlthätig einzuwirken.“ (aus: Bericht des Museumsvereins zu seinem 10 jährigem Bestehen, 1892, zit. in Festschrift 100 Jahre Museumsverein Bozen)

  • Die Sammlungen des Museumsvereins

    Die Bestände des Bozner Stadtmuseums sind zum größten Teil Eigentum des Museumsvereins. Es handelt sich dabei um eine der bedeutensten kunsthistorischen Sammlungen im historischen Tirol, die in mehr als 125 Jahren Vereinsgeschichte zusammengetragen wurde. Einen kleinen Teil möchten wir auf diesen Seiten zeigen.